Tara Sophia Angelika Bergmann (ehem. Winck)

Heilpraktikerin und Präventions-Coach

Louis-Mannstaedt-Straße 4

53840 Troisdorf

 

Festnetz: 02241 - 999 603

 mobil:    0176   - 629 69 666

Mail: tsa-bergmann@web.de 

Meditation und Atmung

Meditation und Atmung sind zusammenhängende Körperfunktionen. Meditation ist hier nicht so zu verstehen, als wenn wir uns im typischen Schneidersitz niederlassen und ein tiefes "OM" summen. Sicher, es kann ALLES eine Meditation sein, so auch das "OM" - aber eigentlich bedeutet Meditation zunächst einmal nur "Bewusstheit". Die Abwesenheit von Gedanken bzw. das Beobachen der Gedanken, ohne sich von ihnen vereinnahmen zu lassen. Statt dessen lieber die Füße auf der Erde spüren, den Kiefer locker haben, im ganzen Körper die Spannunen gehen lassen und der Atmung zuhören, ohne sie zu verändern...  
 
Wer sein Ego (die Gedanken) so beherrscht, ist bewusst und kann in Verbindung mit dem Atem in die eigenen, unbewussten Teile reisen. Wir können sie aus ihrem dunklen Kellerraum befreien und ans Tageslicht bringen. Dies ist geradezu lebensrettend, denn obwohl uns unsere versteckten Teile unbewusst sind, so sind sie doch wirksam und lassen uns in den Situationen des Lebens auf eine Art agieren, die auf Schmerz und Angst basiert, nicht aber auf Vertrauen und Freiheit. Und die Ergebnisse, die wir erzielen, entspringen immer dem, was wir als Nährboden in uns tragen. So entstehen immer wiederkehrende Situationen, bis wir uns befreien und heilen und damit einen neuen Nährboden in uns schaffen.  
 
Der effektivste Weg, den ich hierfür kenne, ist die Atmung in Verbindung mit Meditation.

 

 

Sie können mir eine Email schreiben. Gehen Sie dafür auf den Button "Kontakt" in der Menueleiste. Ihre Email wird vertraulich behandelt und nur von mir persönlich gelesen. TSA Bergmann

 

Entspannungstherapie

„Na, das ist ja ein großer Begriff. Da gibt es doch tausend Angebote und mehr...“  
Es ist wirklich wahr. Auf dem Gebiet der Entspannung gibt es ein riesiges Angebot. Ich finde das einfach wunderbar, denn ein Mensch, der sich entspannen kann, der hat die allerbesten Chancen auf ein gesundes, langes und erfülltes Leben. Das klingt nicht nur vielversprechend, das ist auch medizinisch bewiesen.  
 
„Welche Entspannungstherapie machen Sie denn für mich?“  
Als ausgebildete Entspannungspädagogin habe ich manches kennen- und vieles auch lieben gelernt. Mein absoluter „Entspannungsliebling“ ist allerdings seit Jahren das Autogene Training. Und deshalb müsste ich eigentlich schon gleich bei der Formulierung `machen Sie für mich´ Einspruch einlegen. Autogen heißt, ` ich sage es mir selbst ´...  
 
„Ja wie jetzt? Wollen Sie etwa sagen, dass ich mich nicht einfach hinlegen kann und Sie machen dann alles? Wofür bezahle ich Sie denn dann?“  
Natürlich könnten Sie auch kommen und sich – zum Beispiel im Rahmen einer Rücken- oder Fuß-Massage – einfach nur hinlegen und von mir entspannen lassen. Aber beim Autogenen Training ist der Ansatz bei Ihnen selber. Es ist dabei mein Ziel, dass Sie lernen, sich selbst überall entspannen zu können. Das bringt Ihnen doch viel mehr, als wenn Sie dazu immer meine Hilfe benötigen würden.  
 
„Ich soll also für mich selbst Verantwortung übernehmen?“  
Das bringt viele Vorteile für das ganze Leben. Nicht nur im Bereich der Entspannung. In der sogenannten Oberstufe des Autogenen Trainings liegt einer der Schwerpunkte bei der Selbstfindung. Da, aber natürlich auch in allen anderen Bereichen des täglichen Lebens, ist es schon sehr wichtig, eigenverantwortlich zu sein. Seine Grenzen und Möglichkeiten zu kennen und selber zu bestimmen, wie weit man sich auf ein Thema einlassen möchte, das ist schon wirklich etwas sehr befreiendes und Sicherheit gebendes.  
 
„Sie schwärmen da schon von einer Oberstufe, aber haben noch kein Wort über eine Unterstufe verloren ...“ 
Die Unterstufe des Autogenen Trainings beinhaltet 6 (bzw. 7) Grundübungen. (Ruhe,) Wärme, Schwere, Solar Plexus, Kopf, Herz, Atmung. Das Autogene Training kann innerhalb einer Gruppe gelernt werden. Dies hat im Vergleich zu Einzelsitzungen den Vorteil, dass jeder von den Erfahrungen der anderen Kursteilnehmer profitieren kann. Aber es gibt auch viele Menschen, die lieber in Einzelsitzungen an das Thema herangehen möchten, was natürlich den Vorteil hat, dass jede Übung ausschließlich auf einen selbst zugeschnitten werden kann.  
 
„Und gibt es auch Leute, für die das Autogene Training nicht so passend ist?“  
Vielen Menschen fällt es leichter, sich über Bewegung zu entspannen. Für sie ist oft die Progressive Muskelentspannung ein Weg, der ihnen mehr Spaß macht. Außerdem bringt die Progressive Muskelentspannung einen schnelleren Übungserfolg.  
 
„Dann ist das doch eigentlich die Beste aller Entspannungsformen ...“  
Ja und Nein. Die Progressive Muskelentspannung bietet halt nicht so sehr die Möglichkeit, sich auch innerlich weiter zu entwickeln und zu verändern, wie das durch das Autogene Training aber der Fall ist. Aber jede Entspannungsform hat ihre Vor- und ihre Nachteile.  

 

 

Sie können mir eine Email schreiben. Gehen Sie dafür auf den Button "Kontakt" in der Menueleiste. Ihre Email wird vertraulich behandelt und nur von mir persönlich gelesen. TSA Bergmann